Uncategorized

Wir sind wieder da

Liebe Eintrachtfans,
wir freuen uns euch mitteilen zu dürfen, dass das Fanprojekt Trier seit 15.3.2021 in Trägerschaft des Internationalen Bundes Südwest fortgeführt wird.
Wie ihr euch vorstellen könnt gibt es in den ersten Tagen des Neustarts viel für uns zu erledigen und am liebsten würden wir euch alle in unseren Räumlichkeiten in der Geschwister Scholl Schule willkommen heißen.
Aufgrund der Corona-Beschränkungen ist es uns derzeit jedoch nur möglich persönliche Treffen mit nur einer Person durchzuführen. Dazu könnt ihr gerne mit uns Termine vereinbaren. Sei es im Fanprojekt oder für einen ausgiebigen Spaziergang, trotz Corona sind wir für euch da! Darüber hinaus erreicht ihr uns selbstverständlich über die gewohnten Kanäle und unsere neuen Handynummern:
Katja: 0175/1087653
Lukas: 0170/2279592
Unsere Mailadressen werden sich noch ändern, bis dahin sind wir aber unter fanprojekttrier@gmx.de
erreichbar.
Online findet ihr uns hier:
Facebook:

https://www.facebook.com/fanprojekttrier
Wer es gerne traditioneller hat kann uns auch gerne einen Brief schreiben:
Fanprojekt Trier
St. Mergener Straße 1
54292 Trier

Nie Wieder Gedenktag

Zum heutigen Gedenktag im deutschen Fußball gedenken SV Eintracht-Trier 05, Insane Ultra und der Supporters Club Trier 2001 gemeinsam mit einem Kranz auf dem jüdischen Teil des Hauptfriedhofes an die Opfer des Holocaust. Wir können uns den Worten des Gedenkens nur anschließen:
Heute, dem 27. Januar jährt sich zum 76. Mal jener Tag, an dem die Überlebenden im Konzentrationslager Auschwitz durch die Rote Armee befreit wurden.
Im Rahmen des „17. !Nie Wieder – Erinnerungstages im deutschen Fußball” steht die Leidensgeschichte der Menschen im Mittelpunkt, die in der Nazizeit aufgrund ihrer sexuellen und geschlechtlichen Identität gebrandmarkt und brutal verfolgt wurden. Ihre Bedrohung endete nicht mit dem 8. Mai 1945 und ist auch 2021 für die Betroffenen erschreckend real. Noch ist kein gesamtgesellschaftlicher Konsens erreicht, dass alle Menschen ihre sexuelle und geschlechtliche Identität frei und offen leben und zeigen können.
Auf dem jüdischen Teil des Trierer Hauptfriedhofes legten Vertreter von Verein, Insane Ultras und SCT einen Kranz nieder, um in Demut, Respekt und Mitgefühl allen Opfern, Überlebenden und Ihren Familien zu gedenken.
Mit dem Erinnerungstag setzt der deutsche Fußball und auch Eintracht-Trier ein Zeichen. Für Menschlichkeit, Respekt und Vielfalt, für eine wehrhafte und demokratische Gesellschaft. Denn ein Angriff auf diese Werte ist ein Angriff auf unseren Fußball. Nie wieder!
Ist möglicherweise ein Bild von Denkmal und Text „05 Eintracht-Trier Trier Trier Fanszene รา Und an Auschwitz Gedenken Im Opfer von die“

Weihnachten und so…

Liebe Fussballfreunde,

Dieses Jahr war ein sehr schweres Jahr und es neigt sich nun dem Ende zu.

Trotz allem wollen wir es nicht versäumen, euch frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue, hoffentlich bessere Jahr 2021 zu wünschen!

Nicht vergessen wollen wir natürlich auch euch allen nochmal vielen vielen Dank zu sagen!

Bleibt alle gesund und munter! Passt gut auf euch auf!

Für den Weihnachtsabend sind wir alle sicher gut beschenkt worden mit der Fussballfibel, die ja viele von Euch auf den unterschiedlichsten Wegen bereits erreicht hat und euch hoffentlich viel Freude bringt in dunklen Zeiten!

Danke an Eintracht Trier für unser tolles Weihnachtsgeschenk!

In Eintracht durch schwere Zeiten!


Update Fanprojekt

Liebe Eintrachtfans,
bekanntlich hat das Fanprojekt seine Arbeit und die Angebote einstellen müssen, aufgrund der Schließung unseres Trägers, dem Exzellenzhaus e.V.
Wir hoffen dass durch den Stadtratsbeschluss vom 8. Dezember möglichst bald eine zukunftsträchtige Lösung gefunden wird und es weitergehen kann.
Bis dahin, stellen wir der Fanszene unsere Kanäle als Infoportale zur Verfügung und befinden uns da gerade mit euch in der Gestaltung: Unter anderem sind wir gerade dabei, auf der Homepage ein kleines Archiv mit Fotos und Berichten analog und ergänzend zur Fußballfibel und der Trierer Fankultur aufzubauen. Dazu gibt’s bald weitere Infos.

Wir möchten uns bei Euch allen für die Unterstützung und die Zusammenarbeit sehr bedanken!!! Besonders über die Unterstützung in letzter Zeit haben wir uns sehr gefreut und die vielfältige Wertschätzung hat uns sehr gut getan in der ganzen – von uns unverschuldeten – Misere! Auch all unseren Netzwerkpartner*innen möchten wir an dieser Stelle für die stets gute Zusammenarbeit danken!
Danke Euch allen und hoffentlich bis ganz bald im Moselstadion und/oder im Fanprojekt?!
Das wäre schön! Persönlich erreichen könnt ihr uns weiterhin, wir freuen uns!

Wir sehen uns!

Gedenken für die Opfer der Amokfahrt

Am heutigen Abend gedachten sowohl die Mannschaft, als auch die Fanszene, geschlossen der Opfer der grauenvollen Amokfahrt. An der Porta Nigra und in der Fußgängerzone wurden Kränze niedergelegt und Kerzen angezündet. Unsere Gedanken sind bei den Betroffenen, Angehörigen und Hinterbliebenen.