Neues zu den SKB Datenbanken

Kürzlich wurde in Nordrhein-Westfalen beschlossen, dass Personen, welche in die sogenannten SKB Datenbanken eingetragen werden, zukünftig über diesen Vorgang informiert werden müssen.

Das ist ein Schritt in die richtige Richtung: Wer nicht weiß, dass Daten gespeichert werden kann sich logischerweise auch nicht dagegen wehren.

Wir können uns daher nur dem Standpunkt der Arbeitsgemeinschaft Fananwälte anschließen und fordern die Benachrichtigungspflicht auch für die restlichen Bundesländer sowie für die Datei Gewalttäter Sport.

Hier der Link zur Mitteilung der Arbeitsgemeinschaft Fananwälte