Podiumsdiskussion: Wendepunkt Corona – Wie ein Virus unseren Volkssport Fußball entlarvt

Podiumsdiskussion – 22. September 2020 – Anpfiff: 19.05!
Wendepunkt Corona: Wie ein Virus unseren Volkssport Fussball entlarvt!
Welche Folgen hat das für unseren Fussball, seine Vereine, unsere Fankurven und die Fanszenen?
Fakt ist: Die Zukunft hat längst begonnen!
——
Podiumsdiskussion – 22. September 2020 – Anpfiff: 19.05!
Wo: Tufa (Tuchfabrik) – Grosser Saal (Adresse: Wechselstraße 4-6, Trier 54290)
Gäste:
Alfons Jochem (Vorstandsvorsitzender Eintracht Trier und ehemaliger Eintracht-Spieler)
Thomas Kessen (Sprecher Fan-Organisation „Unsere Kurve“ & Vorstand Fanabteilung VFL Osnabrück)
Raphi Acloque (Vorstandsvorsitzender „Supporters Club Trier 01“ und Fanclub „Moselhaie“)
Lukas Keuser (Fanprojekt Trier)
Etten (Insane Ultra)
Totti ( Insane Ultra, Ansprechpartner „Pro Fans“/“Unsere Kurve“/Überregionale Faninititaiven, ehemalig Fanbeirat und ehemaliger Vorsänger bei Insane Ultra)
Moderation: Benni Judith („SVE TV”)
Der Eintritt ist frei! ——
Zum Thema des Abends:
Nach Corona alles anders? Quo vadis geliebter Volkssport Fussball?
Corona hat eines offenbart: Der Fussball ist krank! Noch nie war die klaffende Wunde unseres liebsten Kindes offensichtlicher!
Es waren markige Worte, mit denen die »Fanszenen Deutschland« die Profivereine und den Ligaverband DFL kritisierten. Worte, mit denen sie eine Abkehr von den Plänen forderten, schon Anfang Mai wieder Erst- und Zweitligaspiele unter Ausschluss der Öffentlichkeit auszutragen. Der Zusammenschluss umfasst fast alle Ultragruppen der Republik – so auch Insane Ultra- und spricht somit für zehntausende Fans. Der Profifußball sei »längst krank genug« und gehöre »weiterhin in Quarantäne«, schrieben sie schon Ende März!
So drastisch die Wortwahl war – im Gegensatz zu früheren Forderungen aus Fankreisen stieß das Schreiben auf breiteren Widerhall in der Gesellschaft. Wenngleich es auch viele Fußballfans gibt, die Geisterspiele befürworteten, um das finanzielle Überleben der Vereine zu sichern. Ob wir Ultras also für die Mehrheit aller Fußballfans sprechen, sicher streitbar. Doch unsere Kritikpunkte wurden auch außerhalb der Ultra-Kreise von vielen geteilt.
So ist der Eindruck weitverbreitet, dass derzeit ausschließlich das Fernsehgeld und damit das Wohl und Wehe der gut situierten Erst- und Zweitligisten diskutiert wird. Auch die Kritik an der »absoluten Untätigkeit des DFB, im Hinblick auf den Fußball unterhalb der 2. Bundesliga«, wurde von Regionalligavertretern wie Rot-Weiß Oberhausens Präsident Hajo Sommers zuletzt mit deutlich harscheren Worten (»Albern«, »geht gar nicht«) ausgesprochen. In den Amateurvereinen, denen derzeit scharenweise die Sponsoren und Mitglieder weglaufen, herrscht teils regelrechte Wut auf die Verbände, die die Entscheidung immer weiter herauszögerten, ob und wann in den unteren Klassen weitergespielt werden sollte.
Die Entscheidung kam spät! Wurde vom DFB abgegeben, mit dem Vorwand der Autonomie für die regionalen Verbände. So musste das Urteil von den regionalen Verbänden selbst getroffen werden! Ein »kompletter Abbruch der Saison«, hätte laut »Fanszenen Deutschland« »kein Tabu« sein dürfen. Und schien neben vielen Amateurvertretern sogar einigen Drittligisten alternativlos. Frankreich traute sich, warum nicht hier?
Dass die Frage, ob, wann und wie der Ligabetrieb wieder aufgenommen werden sollte, zwischen Vereinen und organisierten Fans so unterschiedlich bewertet wird, hängt möglicherweise auch mit der Wahrnehmung der vergangenen Wochen zusammen.
Nach Corona ist vor Corona? Wir fragen: Nach Corona alles anders?
Quo vadis geliebter Volkssport Fussball?
Wie zerrissen ist der deutsche Fußball?
Aufgrund behördlicher Covid19 Auflagen – begrenzte Gästezahl!
Info und Hinweis: Die Corona Hygiene- Richtlinien müssen eingehalten und umgesetzt werden! Am Eingang sind die Eintragung der Gäste- Namen Pflicht! Diese Liste wird während 2 Wochen bei einem Mitglied von Insane Ultra aufbewahrt! Danach geschreddert. Der Datenschutz ist somit garantiert!
Getränke Verkauf nur vor und nach der Veranstaltung in der Tufa Kneipe nebenan!
Mundschutz Pflicht beim Betreten und Verlassen des Saals!
Veranstalter: Insane Ultra mit Unterstützung des Fanprojekt Triers