Lesung: Russkij Futbol mit Martin Brand

Russkij

Passend zur Fußballweltmeisterschaft in Russland präsentieren wir die Ausstellung Russkij Futbol im Exhaus / Trier. Zudem wird uns Martin Brand, einer der Herausgeber des Buches zur Ausstellung, einen Besuch für eine Lesung abstatten.
Natürlich haben wir die Lesung extra auf einen spielfreien Tag während der WM gelegt. Eine angenehme Abwechslung also zwischen den Liveübertragungen, bei der ihr einiges an Fachwissen über Fußball im größten Land der Welt mitnehmen könnt.

Ab sofort könnt ihr das Buch auch in unserer Fanprojektbibliothek ausleihen.

Zudem wird auch für das leibliche Wohl gesorgt sein und es gibt leckere landestypische Borschtsch.

Hier ein kleiner Ausblick auf die Ausstellung, sowie das Buch:

Der Kosmos des Fußballs in Russland ist hierzulande reichlich unbekannt. Völlig zu Unrecht! Denn seit 120 Jahren wird auch im östlichen Europa gekickt. In dieser Zeit hat sich der Sport vom Gebolze auf einer St. Petersburger Pferde- und Radrennbahn zum globalen Event in futuristischen Arenen entwickelt. In elf Portraits erzählt RUSSKIJ FUTBOL von bedeutenden Spielern und Fußballenthusiasten. Ihr Leben wird zum Brennglas auf die russische Geschichte des 20.Jahrhunderts.

Die Ausstellung und das ihr zu Grunde liegende Buch „Russkij Futbol“ lädt ein, den russisch-sowjetischen Fußball zu entdecken – als Sport, als Massenphänomen, als Subkultur und nicht zuletzt auch als Politikum. Das Buch, erzählt u.a. von sagenumworbenen Spielen, gewährt einen Einblick in die Welt russischer Fans, erforscht die politische Bedeutung von Stadionbauten und berichtet vom steinigen Weg, den Frauen bewältigen mussten, um legal Fußball spielen zu können.

Die Veranstaltung findet um 19:05 im Balkensaal statt, der Eintritt ist selbstverständlich frei.