Spielwiese Menschenrecht – Vortrag von Ronny Blaschke am 31. Mai 2018

Wenige Wochen vor Beginn der Fußball WM in Russland lädt das Fanprojekt Trier ein zu einem spannenden Vortrag mit Ronny Blaschke. Konkret geht es um die zivilgesellschaftlichen Chancen und Rückschläge durch Sportgroßereignisse. Weiter Infos findet ihr hier:

Spielwiese Menschenrechte?!
Zivilgesellschaftliche Chancen und Rückschläge durch Sportgroßereignisse

Die Vertreibung von Einwohnern, die Diskriminierung von Migranten und Homosexuellen, die Einschränkung der Versammlungs- und Pressefreiheit: Große Sportereignisse gehen immer wieder mit der Aushöhlung von Menschenrechten einher. Deutlich wird das nun wieder bei der Fußball-WM 2018 in Russland. Fast 70 Jahre nach der Verabschiedung der UN-Menschenrechtscharta wollen wir die WM in einen größeren Zusammenhang stellen. Ob Olympia in Peking, die Eishockey-WM in Belarus oder Formel 1 in Bahrain: Wie kann man Zivilgesellschaften vor Ort unterstützen, ohne sich mit eurozentrischer Überlegenheit in den Vordergrund zu stellen? Wie lässt sich ein Bewusstsein dafür schaffen, dass unser Stadionvergnügen auch mit der Ausbeutung asiatischer Trikot-Näherinnen zu tun hat?

Ronny Blaschke ist Sportjournalist, der mehrere Bücher zu gesellschaftlichen Aspekten des Fußballs veröffentlichte. Der Titel »Im Schatten des Spiels. Rassismus und Randale im Fußball« wurde 2007 zum »Fußballbuch des Jahres« gewählt, und 2013 erhielt er den Julius-Hirsch-Ehrenpreis des DFB. Seine Recherchen lässt er auch in politische Bildungsarbeit mit Jugendlichen einfließen.

Die Veranstaltung findet im Balkensaal des Exhauses statt, der Eintritt ist frei!

Spielwiese